Anwendungsorientierte Hydrodehnspannfutter

für mehr Wirtschaftlichkeit

Bisher stellte die Lötverbindung zwischen Hülse und Grundkörper bei Hydrodehnspannfuttern einen limitierenden Faktor beispielsweise im Hinblick auf die Futtergeometrie, die Temperaturbeständigkeit und die Drehmomentübertragung dar. Die additive Fertigung macht es möglich, Futter „aus einem Guss“ zu fertigen. So ist die Hydrodehnspanntechnologie breiter einsetzbar.

Die Grenzen hinsichtlich Drehmomentübertragung, Temperaturbeständigkeit und auch Prozesssicherheit, die für Hydrodehnspannfutter galten, sind damit nachhaltig verschoben. Heute ist es möglich, Hydrodehnspannfutter so auf die Bearbeitung anzupassen, dass ein Standard-Schaftwerkzeug eingesetzt werden kann. Das dem Verschleiß ausgesetzte Werkzeug wird also in der – kostengünstigeren – Standardversion eingesetzt, das Spannfutter anwendungsorientiert ausgeführt, um der Bearbeitung und den verbundenen Anforderungen in Summe optimal gerecht zu werden.

Ein klassisches Beispiel dafür ist eine Fräsoperation mit Vollhartmetallfräser und Hydrodehnspannfutter. Die definierten Abmaße des Standardfutters machten den Einsatz eines Vollhartmetallfräsers mit Überlänge notwendig, um die zu bearbeitende Kontur zu erreichen und bearbeiten zu können. Der Einsatz eines Sonder-Hydrodehnspannfutters mit langer, schlanker Kontur bringt mehrere Vorteile: Der Fräser in kurzer Standardausführung ist deutlich günstiger; durch die kurze Schaftlänge können wesentlich höhere Schnittwerte gefahren werden und die Oberflächengüte ist durch die Verringerung der Schwingungsneigung verbessert. Schließlich erreicht die neue Auslegung eine höhere Werkzeugstandzeit.

Länger, schlanker, stabiler – das sind die Stellschrauben, an denen MAPAL im Moment bei der Adaption von Hydrodehnspannfuttern am häufigsten dreht. Zudem wurde eine ganze Reihe weiterer, individueller Herausforderungen mit Kunden gelöst, die vor wenigen Jahren in der Form noch undenkbar waren.

AUF EINEN BLICK
  • Zahlreiche Möglichkeiten durch die additive Fertigung: integrierte Kühlkanäle, doppeltes Spannen, zusätzliche Verstellmöglichkeiten, alternative Abmaße, Vermeiden von Störkonturen
VORTEILE
  • Individuell auf die Bearbeitung angepasst
  • Wirtschaftlichste und prozesssicherste Kombination aus Hydrodehnspannfutter und Werkzeug
Broschüre
„Neuheiten 2019“

Laden Sie sich die Broschüre mit den aktuellen Neuheiten auf Ihren PC.

back back     top top
Besuchen Sie MAPAL im Social Web: