Die MAPAL Spannpatrone

Herzstück der manuellen HSK-Spanntechnik

Ein wichtiger Bestandteil der MAPAL HSK-Spanntechnik sind die KS-Spannpatronen. Der manuelle Spannmechanismus bringt höchste Einzugs- und Spannkräfte, die durch den einfachen und soliden Aufbau zuverlässig erreicht werden. Die KS-Spannpatrone kommt in Spindeln und Grundhaltern direkt oder über Aufnahmeflansche zum Einsatz. Die steife Konstruktion mit optimalem Kraftfluss über Bajonett und Patronenkörper bis hin zu den Spannbacken unterstreicht die Leistungsfähigkeit der KS-Spannpatronen.

Die einfache Montage der Patronen über eine 90°-Drehung gegen einen Schwerspannstift gewährleistet die sichere Montage. Das sanfte Ausstoßen des Werkzeuges über die beiden Auswerferstifte verteilt die Kraft und der Verschleiß wird deutlich gemindert. Die KS-Spannpatronen in den Ausführungen Vollstrahlschmierung, Hochdruckschmierung und MMS sind überkreuzkompatibel einsetzbar. Dies erleichtert ein Umrüsten der Maschine auf neue Bearbeitungsaufgaben mit anderer Schmierung.

Als Universallösung für MMS-Anwendungen mit HSK-A und HSK-C bietet MAPAL die MMS Spannpatrone MQL1. Durch den großen zentralen Durchgang kann das Aerosol verlustfrei und strömungsoptimiert transportiert werden. Die Entmischung des Aerosols wird dadurch verhindert. Speziell für HSK-C wurde die MMS Patrone MQL entwickelt. Durch eine Anpassung der stirnseitigen Dichtung ist die Versackung in diesem Bereich minimiert.

Für enge Maschinenräume mit kleinen Spindelabständen bietet MAPAL die DS-Spannpatrone. Das Programm wird komplettiert durch die AX-Patrone, die speziell für scheibenförmige Werkzeuge, beispielsweise Schleifscheiben und Sägeblätter, entwickelt wurde. Mit dieser Auswahl an MAPAL Spannsystemen ist es möglich alle HSK-Bauformen sicher zu spannen.

Standardausführung

Die Standardversion der KS-Spannpatrone ist das bewährte Allroundmodell und für nahezu alle Bearbeitungsfälle geeignet.

  • Hohe Steifigkeit unabhängig von der Belastungsrichtung
  • Unempfindlich gegenüber unstimmigen HSK-Böden
  • Hohe Einzugskraft weit über der Norm
Ausführung für Hochdruckanwendungen

Die Spannpatrone für Hochdruckanwendungen ist für Kühlmitteldrücke bis 150 bar geeignet. Sie ist zusätzlich mit einem optimierten Dichtring für eine noch sicherere Abdichtung des Systems ausgestattet.

  • Einsatzgebiet bis 150 bar
  • Verbesserte Spannbackengeometrie
  • Hohe Einzugskraft weit über der Norm
Ausführung für MMS-Anwendungen MQL1

Als Universallösung für MMS Anwendungen mit HSK-A und HSK-C bietet MAPAL die MQL1. Durch den großen zentralen Durchgang kann das Aerosol verlustfrei und strömungsoptimiert transportiert werden. Die Entmischung des Aerosols wird dadurch verhindert.

  • Großer zentraler Durchgang
  • Universalsystem MQL1 für HSK-A und HSK-C
Ausführung für MMS-Anwendungen MQL

Speziell für HSK-C wurde die MMS Patrone MQL entwickelt. Durch eine Anpassung der stirnseitigen Dichtung wird die Versackung in diesem Bereich minimiert.

  • Großer zentraler Durchgang
  • Mit der speziellen Dichtgeometrie ausschließlich für HSK-C
DS-Diagonalspannpatronen

Die MAPAL Diagonalspannpatrone ist für Einsätze in engen Maschinenräumen mit kleinen Spindelabständen konzipiert. Die Betätigung erfolgt mittels Innensechskantschlüssel über eine unter 45° angeordnete Schraube.

  • Komfortable Betätigung unter 45°-Zugriffswinkel
  • Großer zentraler Durchgang
  • Einzugskräfte weit über der Norm
  • Spindeldirekteinbau im HSK-Nenndurchmesser möglich
AX-Axialspannpatronen

Speziell zum Spannen von scheibenförmigen Werkzeugen mit zentraler Bohrung geeignet, wie beispielsweise Schleifscheiben oder Sägeblätter, also in Situationen, bei denen der Hohlschaftkegel hinter den Werkzeugen liegt.

  • Axialer Zugang von vorne und hinten
  • Prädestiniert zum Aufspannen von
  • Schleifscheiben und Sägeblattaufnahmen mit HSK-Schaft
  • Einfache Anschlusskontur für Spindeldirekteinbau
Katalog Spannen

Laden Sie sich den Katalog Spannen als PDF auf Ihren Rechner.

back back     top top
Besuchen Sie MAPAL im Social Web: